Olivenoele aus Zakros Sortiment Einkaufen/Bestellen Aktuelles Wir über uns Urlaub/links
Startseite Sortiment Honig

Sortiment


Olivenöl nativ extra Bio-Olivenöle nativ extra Würzoele Oliven & Olivenpaste Honig Fruchtiges Salz-Spezialitäten Gewürzkräuter Teekräuter

AGB & Widerrufsbelehrung Widerrufsformular Kontakt sitemap Impressum Datenschutz

Honige aus dem Osten von Kreta

Schon seit vielen Jahren gibt es die Kali Strata Honige.
Die beiden Imker Kostas Solidakis und Joannis Androulakis mit Ihren Bienen produzieren diese Ost kretischen Spezialitäten.
Außer beim Orangenblüten- und beim Carobhonig handelt es sich um die wildwachsende Pflanzen und Bäume oben in den Bergen südlich von Zakros.
Kultivierte Pflanzen sind die Orangen- und z. T. die Carobbaume.
Die Bienen werden jeweils in die einzelnen Kulturen gestellt zum Ernten des entsprechenden Nektars.
Kostas hat mich mal drauf aufmerksam gemacht wie er sehen kann, wann er für einen Sortenhonig wie z.B. den Thymianhonig, die Waben entnehmen muß.
Am Anfang, wenn er die Bienenkästen in den Thymian stellt fliegen die Bienen in die Blüten, bleiben eine Zeit drinnen und weiter geht’s. Es geht verhältnismäßig ruhig zu.
Später wird es hektischer. Die Bienen fliegen ständig neue Blüten an und bleiben nur kurz in der Blüte. Kostas sagt, jetzt ist es Zeit die Waben zu entnehmen.
Die Bienen dürfen natürlich weitermachen und werden später umgestellt in eine neue Blütentracht. Kostas entnimmt nie den gesamten Honig. Er meint, dass die Bienen dann Stress bekommen und immer mehr produzieren...
Auch im Winter dürfen sie von Ihrem Honig leben.

Wild-Thymian-Honig

Unser würziger Wild-Thymian-Honig kommt von unserem Nachbarn Kostas Solidakis. Er ist Landwirt, Imker und Winzer.
In den kargen Hochlagen rund um Zakros finden seine Bienen im Juli und August besten Nektar in den Blüten des hier wachsenden wilden Thymians.
Eine Spezialität die hier gerne mit Yoghurt und oft noch mit Walnüssen dazu genossen wird und natürlich auch im Winter wenn die Erkältungen im Anflug sind.

Pinien-Honig mit Wild- Thymian

...gibt es in diesen Jahr wieder von Kostas. Ein wunderbar duftender Honig, wie ein Spaziergang durch die Pinienwälder im Sommer, mit feiner Würze und einen kräftigen Nachklang vom Wild-Thymian.
Genau richtig für die Erkältungszeiten.

Berghonig Thymian, Pinie, Erika

Dickflüssiger, dunkler, feinwürziger Honig mit blumiger Note im Abgang, ebenfalls von Kostas.
Diese leckere Mischung entstand 2015 auf Grund des ungewöhnlichen Wetters im Sommer (Regen im August!). Die Bienen mußten/durften nach dem Ende der Wild- Thymian- Ausbeute mit ihren Kästen zunächst in die Pinienwälder umziehen zur weiteren Futtersuche und anschließend auf die großen Erika-Heideflächen, bis die Waben ausreichend gefüllt waren...
In 2017 gab es zwar keien Regen im August, dafür aber viel zu heißes und trockenes Wetter. Deshalb durften auch in diesem Jahr einige Völker mehrmals umziehen.

Bergblütenhonig

ein feinwürziger Honig mit einen blumigen Duft der die ganze Wildkräuter- und Wildblütenpracht der Ostkretischen Berge wieder gibt.
Kostas hat wieder mal aus der Not heraus eine neue Honigkretion mit seinen Bienen erzeugt. Der Tymian bot einfach wegen des fast regenlosen Jahres keine Grundlage für genügend Honig. Also durften sich ein Teil seiner Bienenvölker zu allen Zeiten in den Bergblüten austoben und die Waben füllen...

.

Orangenblüten-Honig

Wenn Sie es lieber weniger würzig mögen:
Der feine, milde Orangenblütenhonig von Joannis Androulakis betört mit seinem zarten Duft. Die Bienenkästen stellt er dafür in seinen Orangenhainen bei Ierapetra auf.

Carubi - Honig

Honig vom Johannisbrot-Baum

Ein blumiger, leicht malziger Honig auch von Joannis.
Im Herbst treibt der Johannisbrotbaum seine kleinen, roten Blüten, die in kurzen Trauben zwischen den Blättern hängen.
Dann ist es Zeit für die Arbeit der Bienen, die den Nektar für diesen feinen Honig sammeln...


Erika - Honig

Zähflüssiger, dunkelgelber Honig, blumig-würzig mit typischer karamelliger Note...
Auf den felsigen Hochflächen Ostkretas blüht im Spätherbst die Heide! Eine alte Nachbarin erzählte uns, dass früher - als die Bienenkästen noch per Esel versetzt wurden - Erikahonig auf Kreta noch viel verbreiteter war. Heute wird hauptsächlich Thymianhonig produziert und verzehrt oder preiswerte Blütenmischungen. Reiner Erikahonig wird nur noch selten angeboten. Wir hatten uns von Joannis Androulakis Erikahonig gewünscht - und ihn bekommen. Ich bin begeistert von meinem Lieblingshonig. Am liebsten mag ich ihn wenn er fest wird.

Übrigens alle Honige werden irgendwann fest wenn man sie läßt. Sie zuckern aus. Vollkommen normal und keine Qualitätsminderung. Jede Honigsorte hat da so ihre eigenen Zeiten.
Akazienhonig bleibt mehere Jahre flüssig. Die meisten hellen Honige zuckern sehr früh aus und werden fest. Deshalb werden sie in der Regel auch cemig gerührt verkauft. Z,B. Rapshonig, Wiesenblütenhonig, Kleehonig...